1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002
2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

 

   
zur Offiz. Homepage des ASVÖ  BURGENLAND

47. Int. ASVÖ Schülerturnier 2017

Bundesmeisterschaft für Jahrgang 2004

Mi.05. - So.09. Juli 2017 :: Pinkafeld (Burgenland)    Anreise Mi.05.Juli

Offiz.ASVÖ Website: http://www.asvoe-burgenland.at  Eintreffen Mi 05.Juli um 18:30 Uhr   -   Do 06.Juli Trainingseinheiten  
  Spielort:  ADEG Meisterfrost - Arena des SC Pinkafeld  
Bericht auf der ASVÖ-Bgld-Homepage   STEP Gästehaus Pinkafeld >   Karte: Steinamangerstraße 2   
   
   
  Hier bist du jetzt: wechseln zu: wechseln zu: wechseln zu: wechseln zu:
  Portraitfotos / Kader 94 Bilder 340 Bilder 5 Bilder
         
Vorbereitung:        

 Sichtungs 

 Turnier

 

 

  Fotoalbum auf der ASVÖ-Homepage >
10.+11.04. (Karwoche)        

 

Bundessieger 2017  ASVÖ STEIERMARK
Platz 2 ASVÖ Oberösterreich    Platz 3 ASVÖ BURGENLAND

Bundessieger 2017  ASVÖ Steiermark    Foto: peja

 

ASVÖ Burgenland holt  Bronze

 

Youtube:  https://youtu.be/XF2KQM1UeV4           Laufzeit: 00:01:25
 
 
 Gruppe A  Gruppe B
 ASVÖ Vorarlberg  ASVÖ Kärnten
 ASVÖ Tirol  ASVÖ Burgenland
 ASVÖ Wien  Gast - Auswahl Komitat VAS (Ungarn)
 ASVÖ Steiermark  ASVÖ Oberösterreich
   

( Nicht qualifiziert: Salzburg und Niederösterreich )

       
  Freitag 07.07.2017    
15:30 Offiz. Eröffnung    
16:25 Fotoshooting Landesauswahl ASVÖ Burgenland    
16:30 Vorarlberg : Tirol 1:1  
17:20 VAS-Auswahl : Kärnten 0:5  
18:10 Wien : Steiermark 0:4  
19:00 Oberösterreich : Burgenland 4:1  
       
  Samstag 08.07.2017    
09:00 Wien : Vorarlberg 0:3  
  VAS-Auswahl : Burgenland 0:6  
09:50 Steiermark : Tirol 4:2  
  Kärnten : Oberösterreich 1:2  
10:50 Steiermark : Vorarlberg 2:1  
  Kärnten : Burgenland 0:1  
11:40 Wien : Tirol 0:5  
  VAS-Auswahl : Oberösterreich 1:10  
       
  Sonntag 09.07.2017    
08:30 Wien : VAS-Auswahl (HUN) 5:0 um Platz 7
  Vorarlberg : Kärnten 6:0 um Platz 5
09:30 Tirol : Burgenland 1:2 um Platz 3
10:30 Steiermark : Oberösterreich    (1:1) 5:4 n.E. Finale
anschl. Siegerehrung    
       

 

Vorrunde Gruppe A Vorrunde Gruppe B
1   Steiermark  (9) 1   Oberösterreich  (9)
2   Tirol  (4) 2   Burgenland  (6)
3   Vorarlberg  (4) 3   Kärnten  (3)
4   Wien  (0) 4   VAS Auswahl (HUN)  (0)
   

 

  ENDSTAND
1 Steiermark
2 Oberösterreich
3 Burgenland
4 Tirol
5 Vorarlberg
6 Kärnten
7 Wien
8 VAS Auswahl (HUN)
   

 

  

Landesauswahl holt Bronze

Burgenlands U13-Auswahl beim ASVÖ Fußballvergleichsturnier in Pinkafeld am Stockerl

  Quelle: Homepage ASVÖ Burgenland  http://www.asvoe-burgenland.at/aktuelles/verbandnews/news-detail/article/landesauswahl-holt-bronze/
 

Burgenlands beste U13-Kicker gaben beim 47. Internationalen ASVÖ Fußballvergleichsturnier in Pinkafeld eine kräftige Talentprobe ab. Die rot-gelbe Auswahl holte bei dem von 7. bis. 9. Juli ausgetragenen Traditionsturnier, das erstmals seit neun Jahren wieder im Burgenland gastierte, Rang drei. Der Sieg ging an die Steiermark.

Die größten Nachwuchstalente der burgenländischen ASVÖ-Vereine spielten bei der alljährlichen Standortbestimmung der Bundesländerauswahlen über weite Strecken groß auf. Vor heimischer Kulisse musste sich die von Landesfachwart Karl Nemeth und seinem Team betreute Auswahl lediglich zum Vorrundenauftakt am Freitag dem späteren Gruppensieger Oberösterreich mit 1:4 geschlagen geben. Nach 0:2-Halbzeitrückstand gelang durch Dominik Kracher vom SV Neuberg lediglich der Ehrentreffer.

Am zweiten Spieltag zeigten sich die burgenländischen Nachwuchskicker allerdings von ihrer besten Seite. Zuerst schossen sie die ungarische VAS-Auswahl  dank Toren von Niklas Lang (2x), Justin Strodl, Stefan Trimmel (alle SV Mattersburg) Thomas Lamster (FC Mönchhof) und abermals Kracher mit 6:0 vom Platz, dann zwangen sie Kärnten im abschließenden Gruppenspiel mit 1:0 in die Knie. Für das Goldtor sorgte Mattersburgs Lang mit seinem bereits dritten Turniertreffer.

Als Gruppenzweiter trafen Burgenlands Kicker im sonntäglichen Kreuzspiel um Platz drei auf Tirol, den Zweitplatzierten der Parallelgruppe. Nach torloser erster Hälfte brachten Lang (Turniertreffer Nr. 4) und Trimmel die rot-gelbe Auswahl vor den Augen zweier SVM-Vereinskollegen aus dem Profilager, Markus Kuster und Patrick Bürger, auf die Siegerstraße. Tirol gelang lediglich der Anschlusstreffer. Mit dem 2:1-Erfolg beendete das burgenländische Team das Heimturnier auf Rang drei und damit in den Medaillenrängen. Den Sieg holte sich die Steiermark, die sich im Finale gegen Burgenland-Bezwinger Oberösterreich knapp mit 5:4 im Elfmeterschießen durchsetzen konnte – nach regulärer Spielzeit war es 1:1 gestanden.

ASVÖ Burgenlands Fußball-Landesfachwart und Hauptorganisator Karl Nemeth zog zufrieden Bilanz: „Unsere Jungs und Mädels haben nach der bitteren Auftaktniederlage die Köpfe nicht hängen lassen und weiter richtig Gas gegeben. Das freut mich besonders. Hier sind viele Talente von Bundesligaklubs dabei, daher kann sich Rang drei mehr als sehen lassen.“

Auch Robert Zsifkovits, Präsident des ASVÖ Burgenland, trauerte dem erhofften Titel beim Heimturnier nicht nach: „Natürlich wäre der Turniersieg vor heimischer Kulisse das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Mit ihrer Leistung haben unsere Talente aber eindrucksvoll gezeigt, dass sich Burgenlands Fußball um die Zukunft keine Sorgen machen muss. Dazu möchte ich ganz herzlich gratulieren. Besonders bedanken möchte ich mich bei Karl Nemeth, Pepi Jani und dem Rest des Organisations- und Betreuerteams, die mit ihrer herausragenden Arbeit dafür gesorgt haben, dass wir hier in Pinkafeld ein Turnier auf absolutem Topniveau erleben durften.“

Insgesamt 16 Talente aus 11 Vereinen waren für die erfolgreiche ASVÖ-Landesauswahl des Burgenlands im Einsatz. Darunter mit Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld) und Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen) erstmals auch zwei Mädchen. Die größte Abordnung stellt mit fünf Nachwuchskickern der SV Mattersburg.

Der gesamte Auswahlkader des ASVÖ Burgenland im Überblick: Nick Fuhrmann (SC Neusiedl); Lukas Graßl (SC Parndorf); Tim Harrer (SV Mattersburg); Dominik Kracher (SV Neuberg); Thomas Lamster (FC Mönchhof); Niklas Lang (SV Mattersburg); Milan Martinov (SV Oberwart); Bojan Muzsi (SV Güssing); Jennifer Johanna Posch (SC Pinkafeld); Michele Putz (SC Kemeten); Jan Reiter (SC Gattendorf); Annalena Sauhammel (SC Loipersdorf/Kitzladen); Tobias Stöger (SV Mattersburg); Justin Strodl (SV Mattersburg); Felix Stumpf (SC Pinkafeld); Stefan Trimmel (SV Mattersburg) Betreuerstab: Karl Nemeth (Sportlicher Leiter), Wolfgang Bauer, Christoph Stifter, Alexander Diridl (alle Trainer), Pepi Jani (Masseur)

 


Endergebnis des 47. Int. ASVÖ Fußballvergleichsturniers:

1. Steiermark
2. Oberösterreich
3. Burgenland
4. Tirol
5. Vorarlberg
6. Kärnten   
7. Wien
8. VAS-Auswahl (HUN)

Detaillierte Infos zu den Ergebnissen gibt es unter landesauswahl.npage.at/2017-pinkafeld-asv.html

   

x

Die ASVÖ Bundesmeisterschaft 2017 findet  in Pinkafeld (Burgenland) statt

x

  

Pinkafeld ist bereit

Anfang Juli steigt im Landessüden ein ganz besonderer Event für Nachwuchskicker.

  Vom 7. bis 9. Juli messen sich die besten U13-Kicker aus den ASVÖ-Landesverbänden beim 47. Internationalen ASVÖ Fußballvergleichsturnier. Die burgenländische Auswahl genießt dabei Heimvorteil, gastiert das Traditionsturnier doch erstmals seit 24 Jahren wieder in Pinkafeld.

Zuletzt machte der alljährlich in einem anderen Bundesland stattfindende Vergleichskampf im Heim-EM-Jahr 2008 im Burgenland Station – Austragungsort war, wie schon 1999, Illmitz. Das Tor der rot-gelben Auswahl hütete damals mit Markus Kuster ein aktueller Nationalspieler.

Neben dem Mattersburg-Torhüter schnürten in der Vergangenheit mit Patrick Bürger, Martin Stranzl und Philipp Hosiner drei weitere Nationalspieler sowie etliche Bundesligaspieler ihre Schuhe für die Auswahl des ASVÖ Burgenland.

Gewinnen konnte die Auswahl des ASVÖ Burgenland das Turnier zum bisher einzigen Mal 2010. „Neben dem Siegerpokal von damals ist noch ein schöner Platz in der Vitrine frei“, gibt Präsident Robert Zsifkovits lächelnd die Marschrichtung für das heurige Heimturnier vor.

In der Vorbereitung wurde jedenfalls nichts dem Zufall überlassen, wie Landesfachwart und Hauptorganisator Karl Nemeth zu berichten weiß: „Im Gegensatz zu vielen anderen Teams setzt sich unsere Auswahl traditionell aus Spielern vieler unterschiedlicher Klubs zusammen. Mit professionellen Sichtungen und einem Trainingslager wollen wir diesen Wettbewerbsnachteil so gering wie möglich halten.“

Bei der Jagd nach dem zweiten Titel kann die rot-gelbe Auswahl zusätzlich auf die Unterstützung mehrerer hundert Fans bauen – darunter am Finaltag die Mattersburg-Aushängeschilder Markus Kuster und Patrick Bürger, die auch für Autogramme zur Verfügung stehen werden.

  Quelle: Offiz.Homepage ASVÖ Burgenland > http://www.asvoe-burgenland.at/aktuelles/verbandnews/news-detail/article/pinkafeld-ist-bereit/
   

 

47. Internationales

ASVÖ Fussball Vergleichsturnier

In Memoriam Josef Kopal

 

    1937 - 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben