> Startseite/Home / HAUPTSEITE (Einstiegseite) Raiffeisen POLY-CUP /

BUNDESFINALE 2005

20. - 22.Juni 2005  in Schruns - Tschagguns

 

1. PTS Linz-Stadt 1 / OÖ
2. PTS Wien / W
3. PTS Bregenz / V
4. PTS Leibnitz / ST
5. PTS Salzburg / S
6. PTS Landeck / T
7. PTS Völkermarkt / K
8. PTS Thüringen / V
9. PTS Krems / NÖ
10. PTS Oberpullendorf / B

 

Vom 20. bis 22. Juni 2005 war Schruns-Tschagguns der Austragungsort der diesjährigen Fußball Polycup Meisterschaft. Die restlichen acht Vertreter aus den übrigen Bundesländern haben weder Mühe noch Kosten gescheut, zu dieser Veranstaltung zu kommen. Nach der Eröffnung konnte mit den Vor- und Hauptrundenspielen begonnen werden. Mit einem starken Spiel ließen die kompakten Nachwuchskicker von der PTS Bregenz im Halbfinale beim Polycup ihren favorisierten Alterskollegen aus Linz-Stadt nur wenige Chancen zur Entfaltung. Zu gut standen die Spieler in der Defensive. In der Offensive scheiterten die Ländlesieger jedoch ein ums andere Mal am gegnerischen Torhüter. So musste der erste Finalist im Elfmeterschießen ermittelt werden. In diesem setzten sich die Linzer glücklich mit 4:3 durch. Den Bregenzern blieb somit das "kleine Finale". Dort zeigten die Jungs rund um das Trainerduo Wucher und Helbok ihre Qualitäten und setzten sich mit 3:1 souverän gegen die PTS Leibnitz durch. Nach dem vierten Rang in ihrer Vorrundengruppe galt es für die Schüler der PTS Thüringen im Spiel um Platz 7 und 8 in erster Linie ihre angereisten Schlachtenbummler zufrieden zu stellen. Doch auch hier zogen die Oberländer gegen ihre Kärntner Kollegen im Elfmeterschießen mit

4:5 den Kürzeren. Das von den rund 700 Zuschauer/innen mit Spannung erwartete Finale zwischen den beiden "Großteams" aus Linz und Wien verlief relativ einseitig. Den körperlich sehr starken Wienern, die lediglich auf Konterspiel aus waren, setzten die Linzer ihr spielerisches Potenzial erfolgreich entgegen. Nach zweimal 20 Minuten Spielzeit jubelten am Ende die Gäste aus Linz, die wie im Vorjahr beim Fußball-Schülerliga-Finale den Titel in Oberösterreichs Hauptstadt holten. Das 1:0 war hoch verdient, wie auch Betreuer Stefan Schlüsselbauer feststellte: "Nach dem schwachen Turnierbeginn haben wir uns kontinuierlich gesteigert. Nach über zehn Jahren geht der Titel endlich wieder nach Linz."

Text: Walter Moosbrugger

 Link:  Fotogalerie der PTS Linz Stadt 1

 

Nach oben